KVKplus Kartenlesegerät

Das KVKplus Kartenlesegerät vereinfacht in den Arztpraxen die Einführungsphase der elektronischen Gesundheitskarte (eGK). Für den Zeitraum, in dem sowohl die herkömmliche Krankenversichertenkarte (KVK) als auch die neue eGK parallel im Umlauf sind, kann das KVKplus zum Einlesen beider Karten eingesetzt werden.

Vorteile für Ärzte und Primärsystemhersteller

  • •  keine Investitionen in unsichere Geräte-Technologien, nur Austausch alt gegen neu
  • •  sofort einsetzbares Gerät mit simpler Installation (Plug-and-Play)
  • •  weder Technikerkosten noch Verzögerungen durch Softwareupdates
  • •  kostengünstige Alternative zu bisherigem Geräteangebot
  • •  nach Start der Onlinetechnologie längerfristig als Fallback-Lösung nutzbar
  • •  kein Anpassungsbedarf in Primärsystemen

KVKPlus Das KVKplus Kartenlesegerät (pdf) wurde von der TÜViT GmbH evaluiert. Im Sicherheitsgutachten wird bestätigt, dass es der Spezifikation G04 der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) entspricht.

Messen und Veranstaltungen

1. bis 2. Dezember 2016
Beim vierten Interoperabilitätsforum des Jahres, diesmal in Köln, werden Fragen und Probleme der Interoperabilität in der Kommunika- tion zwischen verschiedenen Anwendungen vorgestellt, Lösungsansätze dafür eruiert und darauf aufbauend entsprechende Aktivitäten festgelegt.

Stellenausschreibungen

Informatiker oder Ingenieur als Fachinformatiker Systemintegration (m/w) für Qualitätssicherung und Support gesucht.
mehr...